Zum Inhalt springen

Isarmündung

isarmuendung1

Am Rande des Bayerischen Waldes ist eine wunderschöne Auenlandschaft zu finden, in der man zwar nicht unbedingt den weltberühmten Frodo beutlin begegnen wird, dafür aber sind hier allerhand seltene und stark gefährdete Arten der Tier- und Pflanzenwelt beheimatet. Das 808 Hektar umfassende Naturschutzgebiet liegt östlich der Stadt Plattling im niederbayerischen Landkreis Deggendorf und trägt seinen Namen, weil hier die Isar in die Donau fliesst. Als einfache wanderroute eignet sich der grosszügige Parkplatz zur Friedhofskirche St. Jakob für den Startpunkt einer 7,4 km langen Strecke mit Hin- und Rückweg.

Schatten für den PKW gibt es zwar kaum, dafür ein Bushäuschen mit Mülleimer, was wohl bedeutet, dass der Wanderweg sogar mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein sollte. Unser Sohn musste natürlich gleich dort die erste Brotzeitpause einlegen, bevor es überhaupt losgeht. So sind Kinder eben, dafür ist er den Rest der Strecke bis zur richtigen Pause tapfer mitmarschiert. Hunde können auf dem erhöhten Pfad ohne Leine laufen. Man sollte aber darauf achten, dass linke Hand das Gewässer für manche Rassen ungemein reizvoll sein kann und parallel zum Wanderpfad ein asphaltierter Radweg verläuft.

Wie beliebt die Route für allerhand Hundebesitzer sein muss, belegen die zahlreichen „Tretminen“ auf dem Boden, denen man unterwegs auszuweichen versucht. Naturschutzgebiet und abfallentsorgung sind so eine Sache, der ein oder andere Mülleimer auf der Strecke hätte womöglich für manchen Besucher den Anreiz geschaffen, Hundekotbeutel zu verwenden und ordnungsgemäss zu deponieren. Wahrscheinlich stört es niemanden. Sitzbänke für kleine Pausen wird man auf der Wanderstrecke ebenfalls keine finden. Dafür sind wir aber bestens ausgerüstet. Neben einer Picknickdecke war unsere Tour die passende Gelegenheit, um den Johnny Light Tripod Campinghocker der Marke Queedo zu testen.

Wenn man erst einmal die Klappmechanik des 475 g leichten Dreibeins verstanden hat (und das gelingt durchaus intuitiv), dürfte dieser ein fester Bestandteil sämtlicher Wanderungen in der nächsten Zeit werden. Vielen Wanderern sind wir auf unserem Ausflug nicht begegnet. Dafür aber einige Fahrradfahrer auf der Parallelstrasse gesehen, was für eine beliebte Strecke spricht. Ruhe und Natur geniessen kann man trotzdem. Die Isarmündung bietet einiges an optischer Abwechslung zwischen Hardhölzern und Weidengewächsen.

Mit viel Glück kann man sogar einen Biber bei der Arbeit beobachten oder einem singenden Blaukehlchen lauschen. Es gibt für das Erlebnis der vielfältigen Auenlandschaft auch einen 6,5 km langen Rundweg mit alternativem Einstiegspunkt südlich der Technischen Hochschule Deggendorf. Insgesamt eine nette kleine Auszeit vom Alltag, geeignet für Touren mit Kind und Hund.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Google Maps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner